Beratung & Verkauf +49 40 67057-333

Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

Warenkorb anzeigen

PUR Injektionsharze

WEBAC® 1404

WEBAC® 1404 ist ein PUR Injektionsharz für effizienten Einsatz in Horizontalsperren und offenporigem Betongefüge (Haufwerksbeton).

Anwendungsgebiete

  • Horizontalsperre im Mauerwerk
  • Hohlraumverfüllung in verschiedenen Bauteilen
  • abdichtende Injektion in offenporigen Betongefügen (u. a. Stampfbeton)


    Spezielle Eigenschaften

    • kapillarverstopfend, verfestigend
    • besonders wirtschaftlich im Einsatz
    • überwiegend auf Basis nachwachsender Rohstoffe
    • total solid


    Verarbeitung

    • Injektion mit 1K‑Pumpe
    • Injektion im Niederdruck- oder Hochdruckverfahren


    WEBAC® 1404: Injektionsharz zum Abdichten im Trocken- und Nassbereich

    WEBAC® 1404 ist ein niedrigviskoses, besonders wirtschaftliches PUR-Harz. Es wird zur Abdichtung im Trocken- und Nassbereich eingesetzt. WEBAC® 1404 lässt sich als nachträgliche Horizontalsperre gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk verwenden. Außerdem kann es zur Hohlraumverfüllung bei Mauerwerken mit hohem Porenvolumen (z. B. Bruchstein) benutzt werden. 


    Verstopfung der kapillaraktiven Mörtelporen nach Aushärtung

    Das PUR‑Injektionsharz WEBAC® 1404 hat bei Kontakt mit Feuchtigkeit nur eine sehr geringe Schaumtendenz. Die Aushärtung erfolgt rund 24 Stunden nach der Verpressung. Höhere Temperaturen sorgen für eine schnellere Aushärtung, niedrigere Temperaturen verlangsamen den Prozess. WEBAC® 1404 härtet zu einem volumenkonstanten und chemisch resistenten Harz aus. Auf diese Weise verstopft es die kapillaraktiven Poren des Mörtels. 

    Bei salzbelasteten Bauwerken bewirkt WEBAC® 1404 eine Inertisierung der vorhandenen Salze. Die Reaktion des Harzes wird dabei nicht beeinflusst. Die Verträglichkeit des Injektionsharzes WEBAC® 1404 mit Beton, Stahl, Mauerwerksmörteln, Folien und Kabelummantelungen ist gegeben.