Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

Warenkorb anzeigen

Silikat Injektionslösungen

WEBAC® 2100

WEBAC® 2100 ist eine sehr niedrigviskose Silikat Injektionslösung zur nachträglichen Horizontalsperre und ist speziell für Niederdruckinjektionen bei sehr dicken Wandstärken geeignet.

Anwendungsgebiete

  • nachträgliche Horizontalabdichtung gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit


Spezielle Eigenschaften

  • extrem niedrigviskos
  • kapillarverengend
  • wasserabweisend


Verarbeitung

  • drucklose Injektion über Vorratsbehälter oder durch Gießen
  • Injektion mit 1K-Pumpe


WEBAC® 2100: Hydrophobierungsmittel zur nachträglichen Herstellung von Horizontalabdichtungen

WEBAC® 2100 ist ein extrem niedrigviskoses Injektions- und Imprägniermittel. Mit ihm lassen sich nachträgliche Horizontalabdichtungen gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit herstellen. Einsatzgebiete sind durchfeuchtete Ziegel-, Naturstein- und Kalksandsteinmauerwerke. WEBAC® 2100 verengt das Kapillargefüge von Ziegelmauerwerk und Beton, und es hydrophobiert. Bewehrungsstähle werden nicht angegriffen. Die hohen Kieselsäureanteile reagieren bei feuchten und nassen Baustoffen zu einem kapillar verengenden und gleichzeitig verfestigenden Kieselgel – bis zu einem Durchfeuchtungsgrad des Baustoffs von 50 Prozent.

WEBAC® 2100 bildet eine wasserabweisende Sperre aus
WEBAC® 2100 erzeugt aufgrund der hydrophobierenden Zusätze eine wasserabstoßende Kapillaroberfläche. Durch die kapillarverengende und die kapillarhydrophobierende Wirkung wird bei einer guten Verteilung eine wasserabweisende Sperre erreicht. Die erhöhte Grenzflächenspannung im Injektionsbereich verhindert selbst bei einer eventuellen Sekundärkapillarbildung, dass Feuchtigkeit erneut transportiert wird.

Die Anwendung von WEBAC® 2100 auf trockenem Untergrund führt zu einer sofortigen Reaktion, wodurch die Tiefenwirkung vermindert wird. WEBAC® 2100 ist nach der Aushärtung genauso wie das Verfestigungs‑Silikat WEBAC® 2061 wasserabweisend.