Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

Warenkorb anzeigen

EP Injektionsharze

WEBAC® 4120P

WEBAC® 4120P ist ein dynamisch belastbares EP Injektionsharz zur Risssanierung, mit guter Haftung auf den Rissflanken.

Anwendungsgebiete

  • Rissinjektion nach DIN EN 1504-5:2013
  • Fundamentsanierung in Windkraftanlagen
  • Verbund von Beton und Estrich
  • Rissabdichtung in Maschinenfundamenten


Spezielle Eigenschaften

  • niedrigviskos
  • dynamisch belastbar
  • gute Flankenhaftung
  • gute Penetration
  • total solid


Verarbeitung



WEBAC® 4120P: Injektionsharz für die Fundamentsanierung in Windkraftanlagen

WEBAC® 4120P gehört zur Gruppe der EP‑Injektionsharze. Diese Harze werden verwendet, um kraftschlüssige Verbindungen in Mauerwerk und Beton zu erzielen. Die hohe Eigen- und Haftzugfestigkeit der WEBAC Epoxidharze sorgt dafür, dass sich sogar kleinste Risse und Rissverästelungen dauerhaft verbinden lassen. 

EP‑Injektionsharze von WEBAC sind mit Beton, Stahl, Mauerwerksmörteln, Folien und Kabelummantelungen verträglich. Unsere Epoxidharze zeigen sich gegenüber bauschädlichen Säuren, Laugen und Salzen in besonderem Maße resistent.

WEBAC® 4120P speziell zur Sanierung dynamisch belasteter Bauteile geeignet

Das niedrigviskose EP‑Injektionsharz WEBAC® 4120P eignet sich insbesondere dafür, dynamisch belastete Bauteile zu sanieren. So ist das Harz beispielsweise ideal zur Sanierung von Rissen in Fundamenten von Windenergieanlagen. WEBAC® 4120P kann aber auch genutzt werden, um Risse in anderen Maschinenfundamenten abzudichten.