Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

Warenkorb anzeigen

EP Spachtel und Klebstoffe

WEBAC® 4520 CE

WEBAC® 4520 ist ein flexibler EP Spachtel für die Verdämmung und in der Kanalsanierung.

Anwendungsgebiete

  • Rissverdämmung für Injektionen nach DIN EN 1504‑5
  • Betonschutz für Boden- und Wandflächen nach
    DIN EN 13813 (CE‑Leistungserklärung/4)
  • Universalspachtel für Kanalsanierung
  • Verkleben von Klebepackern


Spezielle Eigenschaften

  • flexibel, dynamisch belastbar
  • gute Chemikalienbeständigkeit
  • gute Haftung auf mineralischen Untergründen
  • Reaktionszeit einstellbar (Beschleuniger WEBAC® B45)
  • total solid


Verarbeitung

  • Auftrag mit Spachtel


WEBAC® 4520: Flexibler und dynamisch belastbarer EP-Spachtel

WEBAC® 4520 ist ein elastischer Spachtel für trockene Untergründe. Er lässt sich als Verdämmspachtel bei der Risssanierung und zur Abdichtung von Rohrverbindungen im Rohrleitungsbau einsetzen. Das Produkt erfüllt DIN EN 13813.

WEBAC® 4520 bildet nach dem Aushärten ein flexibles Material

Bei WEBAC® 4520 handelt es sich um eine Spachtelmasse, die zu einem flexiblen Material mit guter Beständigkeit gegenüber Chemikalien aushärtet. Die maximale Gesamtverformung beträgt 5 %, die Verarbeitungszeit von WEBAC® 4520 liegt bei rund 30 Minuten (20 °C). Verarbeitungsmenge und Temperatur des Materials haben Einfluss auf die Verarbeitungszeit. Die Ausgangstemperatur beider Komponenten muss vor dem Mischen mindestens 5 °C betragen. WEBAC® 4520 ist bei 20 °C binnen 24 Stunden ausgehärtet. Die Aushärtungszeit wird aber von der Schichtdicke und der Bauwerkstemperatur beeinflusst. 

WEBAC® 4520 haftet auf allen trockenen, saugenden mineralischen und metallischen Oberflächen. Ebenso haftet der Verdämmspachtel auf Holz und Glas. WEBAC® 4520 ist beständig gegen kommunale Abwasser. Die Reaktionszeit von WEBAC® 4520 lässt sich durch den Beschleuniger WEBAC® B45 verkürzen.