+49 40 670 570

Produkte

Produktgruppen

Anwendungen

Projekte

EP Injektionsharze

WEBAC® B40

WEBAC® B40 ist ein Beschleuniger für kürzere Aushärtungs- und Reaktionszeiten in der „kalten“ Jahreszeit.

Anwendungsgebiete

  • beschleunigt die Reaktion der EP Injektionsharze WEBAC® 4110, WEBAC® 4120P, WEBAC® 4170 und WEBAC® 4180N


Verarbeitung

  • Zugabemenge bezogen auf die Gesamtmenge
  • vor der Verarbeitung mit Komponente B vermischen


WEBAC® B40: Beschleuniger für EP‑Injektionsharze

EP‑Injektionsharze verwendet man, um kraftschlüssige Verbindungen zu erzielen. Epoxidharze von WEBAC verfügen über eine hohe Haftzug- und Eigenfestigkeit. Dadurch können mit ihnen sogar feinste Risse und Rissverästelungen permanent verbunden werden – in Beton wie auch in Mauerwerk. WEBAC EP‑Injektionsharze zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit Beton, Stahl, Mauerwerksmörteln, Folien und Kabelummantelungen verträglich sind. Eine Ausnahme stellt das EP‑Harz WEBAC® 4180N dar: Es ist nicht mit Folien verträglich.

Die Reaktionszeit von EP‑Injektionsharzen hängt davon ab, welche Temperaturen Material und Bauteile aufweisen. Bei höheren Temperaturen erfolgt die Reaktion schneller, bei niedrigeren Temperaturen langsamer. Die Reaktionsgeschwindigkeit von Epoxidharzen lässt sich gezielt verkürzen, indem man den Harzen einen Beschleuniger für EP‑Injektionsharze beimischt. 
 

Beschleuniger WEBAC® B40 reduziert die Topfzeit von EP Harzen

WEBAC® B40 ist ein Beschleuniger für die WEBAC Epoxidharze WEBAC® 4110, WEBAC® 4120P, WEBAC® 4170 und WEBAC® 4180N. Beispiel: Das EP Harz WEBAC® 4110 kommt bei einer Temperatur von 20 °C auf eine Topfzeit von 100 Minuten. Mischt man dem Produkt 1 % WEBAC® B40 bei, sind es nur noch 75 Minuten. Bei 3 % WEBAC® B40 verkürzt sich die Topfzeit auf 50 Minuten und bei 5 % auf lediglich 35 Minuten.