Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

Warenkorb anzeigen

PUR Injektionsharze

WEBAC® 1610

WEBAC® 1610 ist ein PUR Injektionsharz zur Rissverpressung und Verfestigung im Mauerwerk. Die zähfesten Materialeigenschaften sind speziell auf die Druck- und Biegezugfestigkeiten im Mauerwerk abgestimmt.

Anwendungsgebiete

  • Rissinjektion im Mauerwerk
  • Hohlraumverfüllung und Stabilisierung im Mauerwerk
  • Schachtabdichtung
  • Vernadelung von Mauerwerk im Bereich der Denkmalpflege

 

 

 



Spezielle Eigenschaften

  • abdichtend, verfestigend
  • zähfest
  • sehr gut penetrierend
  • mit und ohne Wasser schnell aushärtend
  • bei Wasserkontakt mäßig schäumend
  • Reaktionszeit einstellbar (Beschleuniger WEBAC® B16)
  • mit Beschleuniger auch niedrigeren Temperaturen geeignet
  • total solid


Verarbeitung



WEBAC® 1610: PUR‑Injektionsharz für die Verfestigung von Mauerwerk

WEBAC® 1610 ist ein PUR-Injektionsharz mit besonderer Druck- und Biegezugfestigkeit. WEBAC® 1610 wird zum Abdichten und Verfestigen von trockenen Bauteilen eingesetzt, außerdem für deren kraftschlüssige Verbindung. WEBAC® 1610 kann auch zum Verfüllen von Hohlräumen verwendet werden und ist speziell für die Mauerwerksverfestigung vorgesehen. Bei Vermischung mit Wasser schäumt das Material leicht auf. Unter trockenen Bedingungen härtet WEBAC® 1610 ohne Aufschäumen zu einem kompakten, wasserdichten Material aus.

Sanierung der Handelskammer Hamburg mit WEBAC® 1610

WEBAC® 1610 kam bei der Sanierung der historischen Handelskammer Hamburg als verfestigendes Material zur Anwendung. Hier lautete der Auftrag, die Kellergewölbe abzudichten und die Gewölbedecke zu stabilisieren. Ziel der Risssanierung war es, die entstandenen Risse im Mauerwerk kraftschlüssig zu verkleben und zu verschließen. Die ausführende Firma verdämmte zunächst die Risse in den Gewölbekappen mit Schnellzement, um ein Abwandern des Harzes zu verhindern. Anschließend wurde mit wenig Druck WEBAC® 1610 verpresst. Durch die erfolgreiche Injektion des PUR‑Harzes konnten Bausubstanz und Statik des historischen Gebäudes wiederhergestellt werden.