+49 40 670 570

Produkte

Produktgruppen

Anwendungen

Projekte

Tunnelsanierung – Spezialprojekte gemeistert mit WEBAC®-Produkten

WEBAC® Produkte werden seit Jahrzehnten in der Bauwerksabdichtung genutzt, um Gebäude vor Schäden zu schützen und zu stabilisieren. Bewährte Lösungen wie unser Hohlkehlenmörtel oder unsere Injektionsharze, mit denen eine zuverlässige Horizontalsperre errichtet werden kann, werden von Anwendern weltweit geschätzt. Dank unserer Innovationen sind WEBAC®-Produkte auch die idealen Arbeitsmaterialien, wenn es um Spezialprojekte wie eine Tunnelsanierung geht. Nachfolgend wollen wir Ihnen in einer kurzen Auswahl zeigen, wie mit unseren Abdichtungslösungen eine Tunnelsanierung erfolgreich bewältigt werden konnte.

Tunnelsanierung – immer eine Herausforderung

Eine Tunnelsanierung ist nie einfach. Neben baurechtlichen Vorschriften müssen unterschiedlichen geologischen Gegebenheiten eingeplant und eventuelle Erschwernisse durch einen eng abgesteckten Zeitplan und geringen Arbeitsplatz bewältigt werden. Dabei ist es wichtig, sich auf die Leistungsfähigkeit des Abdichtungssystems verlassen zu können. WEBAC® liefert diese Systeme für die Tunnelsanierung.

  • Tunnelsanierung Hellbergtunnel: Der Hellbergtunnel ist ein rund 160 Meter langer Straßentunnel, der Anfang der 60er Jahre gebaut wurde und von über 9000 Fahrzeugen täglich genutzt wird. Aufgrund dieser Belastung wurde eine grundlegende Instandsetzung notwendig. Während der Tunnelsanierung wurde der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbei geführt. Nachdem die Betonoberfläche teilweise freigelegt und die Anordnung für die Bohrlöcher festgelegt wurde, wurden wasserführende Risse vorab mit dem PUR Injektionsschaumharz WEBAC® 150 geschlossen. Für die dauerhafte Abdichtung der 0,2-1,0 mm breiten Risse kam bei der Tunnelsanierung das PUR Injektionsharz WEBAC® 1405 zum Einsatz: Sehr gute Flankenhaftung und hohe Dehnbarkeit sichern auch bei starker Beanspruchung dauerhaft die Dichtigkeit des Bauteils. Die Fugenabdichtung der Dehnungsfugen stellte eine anspruchsvolle Aufgabe dar. Die Wahl fiel auf das Injektionsgel WEBAC® 240, ein festelastisches Polyacrylatgel, das dynamische und mechanische Belastungen absorbiert. So konnte die Tunnelsanierung nach 11 Monaten erfolgreich abgeschlossen und der Tunnel wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden.
  • Tunnelsanierung Dietershantunnel: Diese Tunnelsanierung erfolgte unter erschwerten Bedingungen. Die 7375 Meter lange zweischalige Tunnelstrecke aus den 80er Jahren zeigte Rissbildung. Im Streckenabschnitt zwischen Fulda und Michelsrombach mussten insgesamt 10000 Meter Risse beseitigt werden. Die notwendige Tunnelsanierung konnte jedoch nur am Wochenende und nachts zwischen 23 und 6 Uhr von einem schmalen Randweg ausgeführt werden, um den Betrieb nicht zu gefährden. Weiterhin mussten die Oberleitungen sowie der Fahrdraht bei jedem Arbeitseinsatz durch eine Abdeckung vor Staub geschützt werden. Die Tunnelsanierung musste aufgrund des engen Zeitplans auch bei niedrigen Temperaturen erfolgen – mit den leistungsfähigen Produkten von WEBAC® war das möglich: Das Epoxidharz WEBAC® 4110 sorgte für kraftschlüssige Verbindungen, das PUR Injektionsharz WEBAC® 1405 wurde zum Abdichten und und für dehnfähige Verbindungen genutzt. WEBAC® SPUR Harz sorgte für den schnellen Wasserstopp. So hieß es nach 18 Monaten Tunnelsanierung wieder: Bahn frei!
  • Tunnelsanierung Stuttgart: Die Tunnelabdichtung eines Versorgungstunnels in Stuttgart war zum Schutz vor eindringender Feuchtigkeit notwendig. Zunächst wurde an größeren Leckagestellen je nach Anforderung eine Verdämmung mit starrem WEBAC® Epoxidharz- oder dem elastischen WEBAC® 4520 durchgeführt. Zur Abdichtung von Rissen und schmalen Pressfugen wurde das PUR Injektionsharz WEBAC® 1403 verpresst, welches bei Wasserkontakt eine undurchlässige Porenstruktur ausbildet, die Bewegungen im Bauteil aufnehmen kann. Für breite Fugen und zur Verfüllung von größeren Hohlräumen wurde das Polyacrylatgel WEBAC® 240 gewählt, wobei die kurze Reaktionszeit dieses dreikomponentigen (mit Zugabe von Wasser vierkomponentigen) Gels verhinderte, dass das Material unkontrolliert in das angrenzende Erdreich abfloss. Während der gesamten Tunnelsanierung war der Einsatz von elektrisch betriebenen Pumpen und die Nutzung von Lösemitteln oder Reinigern im Schacht aufgrund der vielen sensiblen Kabelstränge und der damit verbundenen Explosionsgefahr unmöglich. Auch hier konnte WEBAC® dem ausführenden Unternehmen der Tunnelsanierung kreative Lösungsmöglichkeiten bieten: Die Verarbeitung erfolgte mit druckluftbetriebenen Injektionspumpen, zur Reinigung innerhalb des Schachts wurde die Komponente A des PUR Injektionsharz verwendet. So konnte die Tunnelsanierung 2004 sicher und erfolgreich abgeschlossen werden.

Tunnelsanierung – nur ein Einsatzgebiet für leistungsfähige WEBAC®-Produkte

WEBAC® ist seit seiner Gründung 1978 führend in Forschung und Entwicklung aktiv, um seinen Kunden immer die besten Abdichtungslösungen für alle Einsatzgebiete zu bieten. Ob mit einem PUR Harz aus unserer Consolidation Line oder unseren vielseitig anwendbaren Sanierungsprodukten aus Injektionsharz und Epoxidharz – wir bieten innovative und spezifische Abdichtungslösungen. Haben Sie noch Fragen zu den verwendeten Produkten für eine Tunnelsanierung oder benötigen Sie eine Lösung für eine andere Anwendung? Kontaktieren Sie uns – wir helfen Ihnen weiter!