Beratung & Verkauf +49 40 67057-333

Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

Warenkorb anzeigen

Sanierung einer Stadtvilla

Komplettsanierung einer alten Stadtvilla Baujahr 1923

Bestand

Das Mauerwerk besteht aus roten Vollziegeln in Kalk-Zementmörtel und wurde in Teilbereichen mit neuen Ziegeln ergänzt, Stärke des Mauerwerks: bis ca. 50 cm

 

Schadensfall

Durchfeuchtung des Außen- und Innenmauerwerks durch kapillar aufsteigende Feuchtigkeit

 

Maßnahmen

  • Einbringen einer nachträglichen Horizontalsperre mit Hochdruckmembranpumpe WEBAC® IP 2 und PUR Injektionsharz WEBAC® 1403
  • Für eventuelle Hohlstellen im Mauerwerk wird partiell SPUR Injektionsschaumharz WEBAC® 157 verwendet

 

Vorbereitung

  • Festlegen der Injektionsebene
  • Erstellen der Injektionskanäle
  • Reinigen der Bohrlöcher
  • Verspannen und Verdämmen der Injektionspacker in den erstellten Injektionskanälen
  • Ausräumen und Überarbeiten der schadhaften Fugen im Bereich der Injektionsebene